Kafka’s Desk 

 

Der Schreibtisch von Kafka, ein physisches Portrait

vom  Leben und Werk Kafkas.

 

 

 

Kafkas Selbstbeschreibungen sind unglaublich widersprüchlich und kontrastvoll:

Unsicher und menschenscheu, gleichzeitig aber auch neugierig und lebensfreudig.

 

Ich habe in dieser imaginären Reise um seinen Schreibtisch,

seine Tagebücher, sein Werk und Leben eine kurze Suite erdacht.

Ein Suite für viele, verdoppelte Kafkas :

Erst ein Kafka, dann drei, dann zwölf, und plötzlich wieder nur fünf.

Einzelne kurze Episoden, sind von den verschiedenen ‘Kafkas’ selbst erfunden worden, und erweitern das Spiel der Metamorphose von Leben und Werk.

 

Der Regisseur Aghyad Abou Koura  hat diese Reise ’in einem Atemzug’ gefilmt, ohne Schnitt oder Unterbrechung, ein lebendiges, subjektives Auge, das

sich mit uns bewegt und alles aufschreibt.

Ein ‘Kafka’ singt am Ende; im physischen Drama wird nicht mehr genug gesungen. 

 

 

Diese Suite gehört allen Beteiligten. 

Pablo Volo

 

 


 

Physical Drama  

Regie: Pablo Volo 

Film: Aghyad Abou Koura

Physical Drama

bedankt sich für die Unterstützung bei seinen Partnern :

Buchhandlung Buchbund,  

Laila El-Jarad und das Tanzstudio La Caminada

U S C  Berlin

 

 

Ein freundlicher  Dank auch an das Kunstquartier Bethanien Berlin

und das  Mime Centrum